'; } ?> Die neue SRC-Lackierung bietet optimalen Schutz für Ihre Felgen

SRC-Lackierung für den Winter

Die ALCAR Gruppe hat für seine Unternehmen DOTZ, AEZ und DEZENT eine neue Technologie auf den Markt gebracht, mit der die Leichtmetallräder auch im Winter problemlos gefahren werden können. Es handelt sich um die SRC-Lackierung, die die “natürlichen Abwehrkräfte” der Felge stärkt. 

 

Was ist SRC?

Der Name steht für „Salt & Sun Resistant“ während der Buchstabe C auf die Versiegelungsschicht (coating) verweist – Grundierungsschicht, Farbschicht, Deck- oder Versiegelungsschicht. Die höchst strapazierfähige und ultrafeste 3-Schicht-Lackierung verspricht perfekten Schutz, speziell für die kalte Jahreszeit. Die Klarlacke dienen hierbei als transparente Versiegelung und erste Barriere gegen Umwelteinflüsse. 

ALCAR SRC-Lackierung

Bei jedem Rad erfolgen visuelle Kontrollen und Schichtstärkenmessungen, um die notwendigen SRC-Qualitätsstandards zu prüfen und sicherzustellen.

Dank der innovativen SRC-Lackierung sind alle polierten Räder aus der ALCAR Gruppe gegen Streusalz, intensive Sonne und kleine Kratzer geschützt. Dadurch sieht die Felge auch nach vielen Jahren noch top aus. Mit der SRC-Lackierung wird das Ziel, die Lackierungsqualität auf ein Top-Level des OE-Standards zu bringen, vollumfänglich erfüllt.

AEZ Tioga mit SRC-Lackierung
AEZ Tioga Titan

Die SRC-Lackierung kommt bei den polierten Rädern der Marken DOTZ, AEZ und DEZENT zum Einsatz.

 

ALCAR GRUPPE

DEZENT, AEZ, DOTZ und ALCAR STAHLRAD sind die 4 Marken der Alcar Gruppe – Europas größter Lieferant von Stahl- und Leichtmetallfelgen für den PKW-Nachrüstmarkt.

Das Kerngeschäft von ALCAR bildet der internationale und nationale Großhandel sowie die Produktion von Stahl- und Leichtmetallrädern. Die Unternehmen der ALCAR Gruppe stehen für ausgeprägte Kunden– und Marktorientierung, innovative Designfindung, modernste Produktion und serviceorientierte Logistik.

Alcar Logo

In Sachen Qualität setzt ALCAR jedoch auf das Prädikat „Made in Germany“. Anfang 2005 wurde das größte Bauprojekt der Firmengeschichte abgeschlossen: Die ALCAR LEICHTMETALLRÄDER PRODUKTION GMBH kann heute auf einer Gesamtfläche von 14.000 m² nach dem neuesten Stand der Technik jährlich über 1,2 Millionen Leichtmetallräder fertigen.

Die europaweite Präsenz der österreichischen Unternehmensgruppe erstreckt sich auf rund 29 Gesellschaften. Rund 780 Mitarbeiter agieren mit sieben Eigenmarken erfolgreich in 16 europäischen Ländern.

Die Firmenzentrale der ALCAR Gruppe befindet sich in Hirtenberg (Niederösterreich), rund 35 Kilometer südlich von Wien.

 

Ähnliche Beiträge